Galerie


Konsolidierung Telefonica E-Plus


Telefonica-Logo-blau-72dpi

Kundenspezifisches Projektmanagement zwischen GU und AG, selbständige Standortbegehungen in Absprache mit Telefonica, ZTE und unseren Partner GUs, Realisierungsplanung von Mobilfunkstationen auf neuen Standard von Telefonica und nach BNetzA Anforderungen, Konstruktionszeichnung mit Statik, Gegenstellensuche, Dokumentation.

Projekt:

LTE Ausbau und Konsolidierung von Telefonica und E-Plus Standorten

Projektpartner:

  • ms-CNS Communication Network Solutions GmbH Austria (GU)
  • ABEL Mobilfunk GmbH & Co.KG (GU)
  • IRIS Telecommunication GmbH (GU)
  • EQOS Energie Deutschland GmbH (GU)
  • ERICSSON Deutschland (GU)

Projektbeschreibung:

Nach der Fusion der beiden Mobilfunkbetreiber Telefónica und E-Plus legt der kundenstärkste Anbieter auf dem deutschen Markt jetzt auch seine Funknetze zusammen. Durch die Zusammenlegung entsteht in städtischen Regionen vor allem eine dichtere Netzversorgung in Gebäuden. In ländlichen Gebieten können Kunden, deren bisheriges Netz keine UMTS-Versorgung bietet, automatisch das jeweils andere Netz nutzen – falls verfügbar. Die UMTS-Netze in Deutschland seien weiterhin die “Arbeitspferde” der Mobilfunkinfrastruktur, über die die größten Datenmengen transportiert würden. Auch die Bundesnetzagentur sieht UMTS derzeit als den Hauptträger im Datenverkehr. NATIV EPS GmbH ist in Deutschland für die Planung der neuen LTE Generation mit seinen Partnern zuständig. Dabei findet gleichzeitig das Projekt zur Konsolidierung von E-Plus und Telefonica Infrastrukturen, auf gemeinsam genutzten Standorten statt. Hier ist NATIV EPS GmbH von Anfang an dabei. Durch unsere zentrale Lage und qualifiziertes Personal sind wir europaweit tätig.